Home  |   Aufführungsmeldung  |   Rechtliches  |   Impressum 

 

Winnetou in Hollywood ( BLS 445 )  16 Spieler: 15 m. 1 w.   Spieldauer: 50 Minuten
Parodie nach und für Karl May

von Werner Klose

Ehe ein Hollywood-Regisseur von seinen schlecht schießenden Wildwestfilm-Banditen und seinen „sterbenden“ Indianer-Komparsen zur Verzweiflung gebracht wird, kommt es zu einer „echten Überfallszene: Winnetou persönlich eilt auf die Bühne und nimmt die weißen Filmproduzenten gefangen. Er will durch Geiselnahme verhindern, dass je wieder „rote Brüder“ (die Indianer-Komparsen) den Tod des Kinos „sterben“. Aber schon nahen die „Geier“, 3 Banditen, die Winnetou und die Indianer kampfunfähig machen. Sie haben es auf die Hollywood-Kasse abgesehen, aber die ist seit vielen Jahren schon leer. – In der Schlussszene wird Winnetou von Old Shatterhand und seinen Begleitern befreit. Bald stürmt auch der Vater Winnetous mit seinen Apatschenscharen auf die Bühne. Er verkündet: „Hier ist der letzte Western gedreht worden.“ Und dann folgt das Ritual der Blutsbrüderschaft zwischen Winnetou und Old Shatterhand. Der Große Geist besiegelt den Bund ...

1 Dekoration

Rollensatz: 10 Bücher
Preis: 50 € inkl. MwSt.

Einzelbuch zusätzlich zum Rollensatz: 5 € inkl. MwSt.

Aufführungsbedingung: in Räumen bis 200 Plätze pauschal, über 200 Plätze 10% der Einnahmen zzgl. MwSt., mindestens die Pauschale: 25 €